Nahwärme – die intelligente Art zu heizen

Nahwärme wird bei uns aus Kraft-Wärme-Kopplungs-Prozessen gewonnen, also der gemeinsamen Erzeugung von Strom und Wärme. Sie wird mittels Heißwasser über ein erdverlegtes Rohrleitungssystem zu jedem Gebäude transportiert. Die Übergabe der Wärme an das Gebäude erfolgt in der Hausübergabestation. Das ausgekühlte Wasser wird dann aus dem jeweiligen Gebäude an das Netz zurückgegeben.

Mit der Nahwärme bedienen wir Wohngebiete mit Wärme und Warmwasser aus einer zentralen Energieerzeugungsanlage. In einem Gebäude (Energiezentrale) innerhalb des Wohngebietes betreiben wir ein erdgasbetriebenes Blockheizkraftwerk, das Strom und Wärme erzeugt.

Die Nahwärmeversorgung liefert die Wärme „fertig“ ins Haus und bietet dem Hauseigentümer eine technisch, ökonomisch und ökologisch günstige Lösung.

  • Keine Investitionen für eine Einzelheizung, Schornstein und separaten Heizraum.
  • Platzersparnis, da weder ein separater Heizraum für den Heizkessel, ein Brennstofflagerraum noch der Schornstein notwendig sind. Die Wärmeübergabestation im Gebäude ist kompakt.
  • Wegfall der jährlichen Wartungskosten der Heizungsanlage und der Schornsteinfegergebühren.
  • Private Beschaffung und Vorfinanzierung für die eigenen Brennstoffe entfallen.
  • Die Nahwärmeversorgung bietet aufgrund seiner Nutzungsmöglichkeiten für die Kraft-Wärme-Kopplung und die Energiespeicherung erhebliche Potenziale für die Begrenzung von CO2-Emissionen und für die Erhöhung der Energieeffizienz. Die sehr gute CO2 Bilanz der zentralen Versorgung ist deutlich besser als bei Einzelheizungen, wenn sie mit fossilen Energieträgern betrieben wird.

Sie wohnen in einem von uns versorgten Nahwärmegebiet? Gerne erläutern wir Ihnen alle Einzelheiten in einem persönlichen Gespräch.